Page 8 - Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz 2016
P. 8

Plenartagungen


          mit prominenten Teilnehmern































          Die Reden des stellvertretenden Ministerpräsidenten   Energie- und Modernisierungspart-
          Arkadij Dworkowitsch und des Bundesministers        nerschaft  mit großen Potenzialen
          Sigmar Gabriel unterstrichen die essenzielle
          Bedeutung der deutsch-russischen Beziehungen.
                                                              „Ich bin gerne gekommen, weil ich glaube, dass es not-
                                                              wendig ist, im Gespräch zu bleiben. Es ist notwendig,
          „Die Welt verändert                                 dass wir trotz aller politischer Differenzen zwischen
                                                              Deutschland/Europa und Russland bezüglich der Ukra-
          sich so, dass wir                                   ine oder Syrien alle Möglichkeiten miteinander nutzen,
                                                              Kontakte zu pflegen und nach Projekten zu suchen, bei
          in Europa und in                                    denen wir das gegenseitige Verständnis und die Zu-

                                                              sammenarbeit wieder stärken können.
          Deutschland ein

          Interesse daran                                     Sanktionen schrittweise abbauen

          haben müssen, mit                                   Wir alle wissen hier, dass wir mit den Wirtschaftssank-
                                                              tionen, ausgelöst durch die Entwicklungen in der Ukrai-
          Russland einen ver-                                 ne, unsere wirtschaftlichen Beziehungen behindern.
                                                              Deswegen ist das Wichtigste, dass wir zwischen Euro-
          lässlichen Partner                                  pa,  Russland  und  der  Ukraine  alles  dafür  tun,  das

                                                              Minsker Abkommen umzusetzen.  Meine Position ist,
          zu behalten.“                                       dass wir Fortschritte bei der Umsetzung dieses Proto-
                                                              kolls nutzen sollten, um Sanktionen schrittweise abzu-

          Sigmar Gabriel,                                     bauen. Es gibt nach meinem Eindruck - auch nach mei-
                                                              nem letzten Besuch beim russischen Präsidenten - die
          Bundeswirtschaftsminister                           große Bereitschaft auf russischer Seite, die Friedens-
          und Vizekanzler der                                 verhandlungen im Sinne von Minsk voranzutreiben. Wir
                                                              werden alles dazu tun, auch die ukrainische Seite dazu
          Bundesrepublik Deutschland                          zu bewegen.
   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13